Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Zeeland

Tag 5
Der erste richtig Radtour steht uns heute bevor. Es geht von Den Haag nach Zeeland. Unterwegs stoppen wir im Future Land, einem Museum dass die Entstehung des Rotterdamer Hafen recht anschaulich zeigt.
Das Wetter ist trüb, aber es bleibt immer trocken. Wie schon geschrieben sind die Radwege echt super und wir kommen schnell voran. Oft sogar mit Rückenwind und in toller Landschaft, zwischen Dünen und Meer.

Unser heutiges Ziel, Rockanje ist nach 50 km erreicht.

Tag 6
Der Tag beginnt mit einem sensationellen Frühstück. Überraschend ist das nicht, denn auch das Abendessen in unserer Unterkunft „de Jonges“ es war bereits sehr lecker. Die Unterkunft war grundsätzlich ein Glücksgriff: die Zimmer nagelneu, der Service der tatsächlich „jungen Leute“ top und das kleine Örtchen verschlafen. Der Ausflug zum Strand hat nicht gefehlt, war aufgrund des Wetters aber kein Highlight.

Wir schwingen uns aufs Rad und fahren weiter südlich. Leider hängt der Himmel nach wie vor voll grauer Wolken. Der Wind weht meist heftig aus allen Richtungen. Beim überqueren eines Damms zum Glück mit voller Wucht von hinten, so dass wir fast nicht in die Pedale treten müssen. Dennoch, manche Strecken ziehen sich wie Kaugummi: immer gerade aus, immer im Wind. Nach 60 km erreichen wir heute unser schönes B&B in Oostkapelle.

Tag 7
Ein weiterer Radeltag steht bevor. Über Domburg fahren wir nach Vlissingen um dort die Fähre nach Breskens zu nehmen. Am Fährhafen angekommen besorgt Florian die Tickets und meint, wir müssten uns beeilen. Im nächsten Moment ist er weg und das Schiff legt ab. Mit ihm und ohne mich. Vorher hatte ich ihm noch mal einen Eisbecher in die Hand gedrückt, der ist nun auch weg. Zum Glück fahren die Schiffe alle 30 Minuten, so viel Trennung ist auszuhalten. In Breskens angekommen starten die letzten Kilometer in Holland, bevor wir in Belgien ein radeln.

Vorher machen wir noch einen Stopp im hübschen Örtchens Sluis und zum ersten Mal lässt sich die Sonne hinter den dicken Wolken blicken. Der Sonnenanteil ist minimal, dennoch hat Florian bei der Ankunft in Brügge einen kleinen Sonnenbrand im Gesicht. Unser Hotel liegt mitten im Zentrum der sensationellen Altstadt.

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert