Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Pulau Kapas

Kapas ist ein kleines Inselchen, nicht allzuweit vom Festland entfernt und nach 5 Stunden Busfahrt und einer kleinen Bootsfahrt erreicht. Auf der Westseite gibt es ein paar (7) Bunalowanlagen, die wir nach Ankuft abgeklappert haben. Der Puplic Holiday-Tag ist eigentlich schon rum, daher sind wir ganz verwundert, das nahezu alles ausgebucht ist. Wir kommen im „Omuk Resort“ unter: dunkle Bungalows mit unbequemen Plastikmatratzen, miefigem Bad und unfreundlichem Personal. Eine Notlösung – allerdigs nur für 2 Nächte, dann müssen wir auch hier wieder gehen, weil es kein freies Zimmer mehr gibt.

Bis dahin lassen wir´s uns gutgehen. Das Wetter ist fantastisch (heiß), und direkt vom Strand aus läßt sich ein schönes Korallenriff beschnorcheln. Schöne bunte Fische und sogar relativ zutrauliche Meeresschildkröten schwimmen uns über den Weg. Die geplante Insel TrackingTour mussten wir jedoch nach 3 Metern abbrechen. Über einen Dschungelpfad kann man von einer Seite auf die andere laufen. Sobald man aber auch nur einen Fuß in den Wald macht, wird man sofort – in noch nie zuvor erlebten Weise – von unzähligen Moskitios überfallen. Abgesehen von Moskitos hat das Inselinnere noch Fledermäuse zu bieten. Kurz nach Sonnenunterngang sieht man vom Strand aus, wie unzählige, vielleicht sogar tausende Fledermäuse Richtung Meer ausschwärmen.

Ab morgen ist auf Kapas alles ausgebucht, daher müssen wir weiter. Auf Perhentian haben wir allerdings erst ab über-übermorgen ein Zimmer. Wir rätseln daher noch, was der Tag dazwischen bringt….

Ein Kommentar

  1. Rudi und Renate 17. Mai 2015

    Happy Birthday lieber Flori, lass Dich feiern und genießt die letzten Stunden lg Renate u Rudi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert